Aussehen

Bei Bienen sieht man meisten kein großen Unterschied, außer bei ein paar Arten. Ein Biene ist in drei Körperteilen aufgeteilt: Kopf, Brust, Hinterteil!

An dem Kopf sind 5 Augen; 3 kleine und 2 große. Die Augen haben eine Besonderheit denn Sie können die Farben anderes sehen als wir, die Farben sind kräftiger, so erkennen sie die Blume. Dies nennt man Komplexaugen, ruhende Gegenstände sehen sie schlechter als Bewegte. Nicht nur mit den Augen sieht sie sondern sie hat auch Fühler, mit denen sie die Umgebung abtastet. Das Mundwerk spielt bei der Biene eine besondere Rolle, sie saugt mit dem Rüssel das Nektar aus der Blume! Die Biene hat am Mundwerk 1 Rüssel und 2 Kiefer. Eine Biene lernt schnell, bei einem Sammelflug kann sich sich die Stelle merken und direkt später wieder ansteuern, dass alles verdankt sie ihr kleines aber feines Gehirn!

 

Die Brust ist das Bewegungszentrum des Körpers(Natürlich ist das Gehirn auch wichtig). Die Vorderbeine braucht sie um sich zu putzen, denn wenn sie von Blume zu Blume fliegt bleibt an den Hinterbeinen Pollen hängen. Man sieht oft Bienen die kleine "Säckchen" an den Hinterbeinen haben, das sind die Pollen. Sie werden im Stock an die Stockbienen weitergegeben.

 

Am Hinterteil befindet sich der eingezogener Giftstachel.

 

 

 

 

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!